UeberSchubs AufEinenBlick DE2

 

Von der Kellerproduktion zum Mittelstandsunternehmen

In den frühen 90er Jahren startet SCHUBS, ganz klassisch, im Keller eines Mietshauses. Schnell entwickelt sich SCHUBS von einer kleinen Werkstatt weiter zu dem jetzigen Firmengelände, was einige Jahre später noch um einen zweiten Standort ergänzt wird. Von dem einstigen Zweimann-Betrieb ist die Mitarbeiterzahl mittlerweile auf rund 80 Mitarbeiter angestiegen. 


Dennoch muss der prozessorientierte Fertigungsablauf von außerhalb unterstützt werden. Dies geschieht durch paritätische Einrichtungen im Umland von Hameln. Sie bieten ihren Mitarbeitern die Chance auf eine Ausbildung und weiterführend eine bezahlte Tätigkeit, welches wichtige Indikatoren für ein sozial integriertes Leben darstellen.


Bis heute ist die Kernkompetenz der Firma gleichgeblieben. Die Bandbreite der Schaltanlagen erstreckt sich vom individuellen Produkt mit einem Schaltschrank in der Losgröße 1 bis zur Serienfertigung in größeren Stückzahlen. Der Schwerpunkt liegt vor allem im Bereich der Steuerungs- und Leistungseinheiten, im Projektgeschäft und der in Serienproduktion. 

Das Branchenportfolio für das geplant und konstruiert wird, ist breit gefächert. So kommen die Kunden aus den Bereichen Elektrotechnik, Druckluft, Nahrungsmittel, Straßenbaumaschinen, Photovoltaik, Windkraft und dem allgemeinen Maschinen- und Anlagenbau.